Post SV Sieboldshöhe – TSV Rottendorf 1:0 (1:0)

Durch eine weitere unglückliche Niederlage hat die 1.Mannschaft des TSV den Anschluss an die Aufstiegsplätze vorerst verloren.

Bereits zum vierten Mal ging die Amrehn-Elf nach der Winterpause leer aus und hat jetzt bereits vier Punkte Rückstand auf Platz Zwei.

Der TSV zeigte sich wie so oft in den vergangen Wochen als agilere Mannschaft in der Anfangsphase und ließ seine Zuschauer nach den ersten Minuten auf einen Auswärtserfolg hoffen. Die Mannschaft wirkte entschlossen, zweikampfstark und erarbeitete sich nach und nach herausgespielte Torchancen. Die größte Gelegenheit hatte Jakob Siedler, der aus spitzem Winkel etwas lange zögerte und am gegnerischen Keeper scheiterte (17.Min). In der 23.Spielminute war es dann einmal mehr eine Standardsituation die den TSV in Rückstand brachte. Einen Freistoß von er rechten Strafraumkante verlängerte PSV-Kapitän Daniel Zschalig unhaltbar ins lange Eck zur etwas überraschenden Führung für die Hausherren. Es dauerte eine Weile bis sich der TSV von dem Gegentreffer erholte. Sieboldshöhe wurde jetzt selbstbewusster und die Partie gestaltete sich ausgeglichener. Nach einer halben Stunde schlug wieder einmal das Verletzungspech zu, als sich Paul Lücke am Knie verletzte und wenig später ausgewechselt werden musste. Die gesamte Truppe hofft dass sich die erste Diagnose Kreuzbandriss nicht bestätigt und wünscht dem TSV Abwehr-Chef gute Besserung! Nachdem beide Mannschaften weitere Chancen nicht nutzen konnten ging es mit dem knappen Rückstand in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang beschränkte sich der Gastgeber zunehmend auf die Defensivarbeit und zog sich immer weiter in die eigene Hälfte zurück. Die Begegnung verlief jetzt phasenweise sehr zerfahren und wurde immer wieder vom Unparteiischen unterbrochen. Durch das erfolgreiche „Mauern“ des Post SV mühte sich der TSV schwer die entscheidende Lücke in der gegnerischen Abwehr zu finden und kam trotz anhaltenden spielerischen Übergewichts nur selten zu aussichtsreichen Möglichkeiten. In der Schlussphase erhöhte die Amrehn-Elf noch einmal den Druck und kam dem Ausgleich sehr nahe. Nach einem Eckstoß verpasste der eingewechselte Michael Ströhlein per Kopf das 1:1 nur knapp (85.Min), kurz darauf scheiterte Spielführer Michael Büchs mit einem Schuss aus wenigen Metern am PSV-Schlussmann, der auf der Linie klären konnte (87.Min) und auch ein Versuch von Jakob Siedler im Strafraum verfehlte das Gehäuse (89.Min) und somit blieb es schließlich bei der unglücklichen Niederlage. Nur wenn es dem TSV bereits am kommenden Wochenende gelingt die Negativserie zu beenden besteht noch eine realistische Chance ein Wörtchen im Rennen um die Aufstiegsplätze mitzureden.

Aufstellung TSV: Trappschuh, Gröschl, Freund, Heß, Lücke (35.Hesselbach), Wolff, Siedler, Joachim (68.Bankl), Bilican (68.Ströhlein), Büchs, Bader

Tore: 1:0 Zschalig (23.Min)

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok