Das diesjährige Turnier fand am 30. September statt. Sieger wurde ungeschlagen IM Dr. Peter Ostermeyer vor dem ebenfalls unbesiegten Matthias Königer. Den 3. Platz belegte Heiko Richter vor Dr. Reiner Grun, Dr. Joachim König, Christoph Sonnenberg, Jochen Dauser, Rudolf Engel, Helmut Schmidt und Siegfried Stark. Leider mussten einige Spieler aus Termingründen absagen.
Schnellschach

2015 10 03 bam3Am 3. Oktober fand das 24. Bamberger Jugend-Open statt. Das 1. Rapidturnier der bayerischen Rapidserie der neuen Saison 2015/2016, welches gleichzeitig die Kreisjugendeinzelmeisterschaft im Schachkreis Bamberg und die Oberfränkische Jugend-Schnellschach-Einzelmeisterschaft war, fand in der Graf-Stauffenberg-Realschule statt und wurde von insgesamt 153 Jugendlichen besucht. Vom TSV Rottendorf nahmen 4 Jugendliche sowie der Jugendleiter Heiko Richter am Turnier teil.

Weiterlesen: Jugendschach – Bamberger Jugend-Open

Für unsere Jugend hat mit dem Schulanfang eine neue Schachsaison begonnen. Wie jedes Jahr gibt es einen Rückblick und eine Zusammenfassung der Erfolge der vergangenen Saison 2014/2015.

Mit 22 Mannschaftskämpfen (2 Mannschaften in der B-Klasse, U14 und U12 Mannschaft) und 17 Turnieren, an denen die Kinder und Jugendliche teilnahmen, war es erneut eine sportliche Saison und eine Steigerung zum letzten Jahr. Es war zugleich auch die bisher erfolgreichste Saison: 11 Einzeltitel, 1 Mannschaftstitel, 19 Pokale, sowie zahlreiche Medaillen, Urkunden und Sachpreise.

Weiterlesen: Jugendschach - Saison 2014/2015 in Zahlen

Die 2. Babenhäuser Stadtmeisterschaft wurde vom 11. bis 13. September 2015 ausgerichtet. Der Babenhäuser Schachclub mit dem originellen Namen Fallender König führte das offene Turnier mit 49 Teilnehmern in einer freundlichen und familiären Manier durch. Von TSV Rottendorf nahmen Christoph, Stefan und Jana Bardorz teil.

Weiterlesen: Schachturnier in Babenhausen

Das diesjährige Schnellschachturnier im Würzburger Hofbräukeller am 6. September war mit einem Großmeister (GM), zwei Internationalen Meistern (IM), fünf Fide-Meistern (FM) und zwei Candidate Master (CM) hochkarätig besetzt.
Von insgesamt 77 Teilnehmern stellte TSV Rottendorf mit 10 Spielern das größte Kontingent und konnte mit dem Abschneiden höchst zufrieden sein.

Weiterlesen: Schach: Würzburger Hofbräupokal 2015

Seite 23 von 32

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok