TSV Rottendorf - VfL Mönchberg 1:2 (0:0)

Die 1.Mannschaft des TSV muss nach der ersten Heimspielniederlage der Saison die Tabellenführung erneut an den TuS Röllbach abgeben.

Beinahe ein Jahr war das Team auf dem eigenen Rasen ungeschlagen, doch die weiße Weste sollte gegen den Aufsteiger aus Mönchberg einen ersten "Fleck" bekommen. Ausgerechnet der VfL, der bislang zu den schwächsten Auswärtsteams der Liga zählte, beendete die Serie des TSV.

Die Partie ähnelte der Begegnung der Vorwoche in Eibelstadt sehr stark. Der TSV zeigte besonders im ersten Durchgang eine souveräne Defensivleistung und konnte nahezu jeden Angriff des Gegners frühzeitig unterbinden. Selbst kam der bisherige Spitzenreiter allerdings ebenfalls nur selten gefährlich vor das Gäste-Tor. Folgerichtig spielte sich die erste Hälfte überwiegend im Mittelfeld ab, wobei der TSV deutlich mehr Ballbesitz zu verzeichnen hatte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich zunächst nichts, der TSV wartete weiter geduldig auf seine Chancen, wurde aber allmählich zwingender. In der 53. Minute hatte Martin Hesselbach die Führung auf dem Fuß, als sein Heber über den herauslaufenden VfL-Keeper, aber auch Zentimeter am linken Torpfosten vorbei folg. Kurz darauf landete der Ball dann schließlich doch im Netz des Aufsteigers. Nach hohem Zuspiel von Fabian Freund aus dem Halbfeld bediente Lukas Bankl per Kopf den mitgelaufenen Michael Büchs im Strafraum. Der Spielführer ließ sich die Möglichkeit nicht nehmen und schoss aus kurzer Distanz zum 1:0 ein (55.Min). Zu diesem Zeitpunkt lief für den TSV alles nach Plan, der geduldige Spielaufbau und die souveräne Defensivarbeit wurden belohnt. Doch mit der Führung ging beim Team zunehmend die Ordnung verloren und Mönchberg spielte nun ganz nach dem Motto "Alles oder Nichts".  Der VfL verpasste wenige Minuten nach dem 1:0 den schnellen Ausgleichstreffer, als ein Spieler der Gäste im Strafraum zum Abschluss kam, jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei traf (58.Min). Auf der anderen Seite bot sich Lukas Bankl die Gelegenheit zur Vorentscheidung, doch seinen Schuss, freistehend vor dem Tor, konnte Mönchbergs Schlussmann gekonnt parieren (63.Min). Die Gäste erhöhten jetzt weitern den Druck und spielten jetzt besonders auf den Außenseiten energisch und mutig nach vorne. Dort wusste sich die TSV-Abwehr oft nur mit Fouls zu helfen, zahlreiche Freistoße in Strafraumnähe waren die Folge. Nach 72 Minuten sorgte ein solcher für den verdienten Ausgleich. Von der rechten Seite segelte das Leder in den Sechzehner und fand mit etwas Glück sein Ziel leicht abgefälscht in der linken Torecke zum 1:1. Nach kurzer Schockphase bemühte sich der TSV um die erneute Führung, spielte allerdings zahlreiche Angriffe nicht konsequent genug zuende. Mönchberg dagegen nutzte eine weitere Standardsitation und ging zehn Minuten vor Spielende in Front. Nach Handspiel kurz vor der Strafraumgrenze traf ein Spieler des VfL aus zentraler Position mit einem präzisen Flachschuss direkt in die Torwartecke zum 1:2 (80.Min). In der Schlussphase warf die Amrehn-Elf noch einmal alles noch vorne, allerdings ohne Erfolg. Somit blieb es schließlich bei der etwas unglücklichen Niederlage, durch die das Team auf den zweiten Platz abrutscht. Diesen gilt es in Elsenfeld zu verteidigen, um eine Woche später mit neuem Schwung ins Spitzenspiel gegen Verfolger Hösbach gehen zu können, die durch einen souveränen 5:1-Erfolg beim Post SV Sieboldshöhe bis auf einen Punkt an den TSV herangerückt sind.

Tore:
1:0 Michael Büchs (55.Min), 1:1 Fabio Roccuzzo (72.Min), 1:2 Marco Kirchgässner (80.Min)

Aufstellung TSV:
Trappschuh, Eiring, Joachim, Heß, Lücke (76.Rogenhofer), Wolff, Bilican, Gröschl (46.Bankl), Freund, Büchs, Hesselbach

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok