TSV Rottendorf - DJK Wiesentheid 5:2 (3:1)
 
In einer aufregenden Begegnung hat die 1.Mannschaft des TSV den zweiten Heimsieg der jungen Saison eingefahren. 
Dem Team gelang ein Start nach Maß, denn bereits nach 3 Minuten erzielte Julian Wolff die frühe Führung, als er das Leder nach Eckstoß von André Dorscheid aus kurzer Distanz  einschoss. Das sollte nur der erste Streich des Spielführers werden, der mit zwei weiteren Treffern den größten Anteil am Erfolg hatte. Beflügelt vom 1:0 präsentierte sich die Mannschaft besonders in der Anfangsphase selbstbewusst im Spielaufbau und hochkonzentriert in der Defensivarbeit. Mit zunehmender Spieldauer fanden die Gäste dann besser in die Partie und nutzten ihre erste nennenswerte Chance prompt zum Ausgleich. Nach einem ruhendem Ball aus dem Halbfeld kam Wiesentheids Marcel Hartmann im Strafraum zum Abschluss und traf aus der Drehung gekonnt ins lange Eck (33.Min). Der TSV ließ sich durch den Gegentreffer aber nicht aus der Bahn werfen und bemühte sich wieder die Kontrolle über das Spielgeschehen zu erlangen. Nur wenige Minuten nach dem 1:1 bediente Moritz Rogenhofer mit einem langen Pass André Dorscheid in der Spitze. Der Neuzugang kam im Strafraum an den Ball, wurde dann allerdings von seinem Gegenspieler regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Julian Wolff sicher und brachte sein Team wieder in Front (39.Min). Wiederum nur kurze Zeit später erhöhte der Kapitän unmittelbar vor der Pause sogar auf 3:1 - erneut nach einer Standartsituation. Nach Freistoß von Fabian Freund von der Grundlinie aus, kam er an der Strafraumkante zum Abschluss und traf sehenswert in den rechten oberen Torgiebel (44.Min). Mit dem komfortablen Vorsprung ging es in die Kabinen.
Auch nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter und erneut dauerte es nur wenige Augenblicke, ehe der TSV erfolgreich war. Nach Angriff über die linke Seite spielte Julian Wolff einen Pass, quer vor das gegnerische Tor. Dort lenkte Wiesentheids Christian Enzbrenner das Leder unglücklich in den eigenen Kasten zum 4:1. Doch auch mit dem Drei-Tore-Rückstand gaben sich die Gäste nicht auf und versuchten noch einmal ins Spiel zurück zu finden. In der 53.Spielminute segelte ein Freistoß der DJK aus dem Halbfeld an Freund und Feind vorbei in die linke Torecke zum 4:2 und machte die Partie wieder spannend. Die Begegnung verlief jetzt völlig ausgeglichen, mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Für die Entscheidung sorgte schließlich Lukas Bankl, als er sich auf der linken Seite durchsetzte, in den Strafraum zog und nach zunächst noch vom Keeper abgewehrtem Schuss zum 5:2 einschob (73.Min). Wiesentheid kam in der Schlussphase noch zu ein paar guten Gelegenheiten zu verkürzen, die, auch Dank des gut aufgelegten Peter Trappschuh im Tor, ungenutzt blieben. 
 
Tore: 
1:0 Wolff (3.Min) , 1:1 Hartmann (33.Min), 2:1 Wolff (39.Min/FE), 3:1 Wolff, 4:1 Enzbrenner (50.Min/ET), 4:2 Hartmann (53.Min), 5:2 Bankl (73.Min)
 
Aufstellung TSV:
Trappschuh, Rogenhofer (75.Elflein), Freund, Heß, Lücke, Siedler, Dorscheid, Wolff (86.Zahn), Bader, Bankl (80.Müller), Hesselbach
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok