TSV Rottendorf – TSV Münnerstadt 5:2 (1:1)

     

In einer temporeichen Partie konnte sich die 1.Mannschaft des TSV deutlich gegen den TSV Münnerstadt durchsetzen und bewahrt seine weiße Weste auf dem eigenen Platz.   

    Von Beginn an lieferten sich beide Teams eine intensive Partie, die über weite Strecken auf Augenhöhe geführt wurde. Nach dem ersten Abtasten erzielte Moritz Rogenhofer die frühe Führung für den TSV nach 12 Minuten. Nach einem zunächst geklärten Eckstoß bediente Julian Wolff den Innenverteidiger mit einer Flanke von der linken Seite, die er per Kopf aus kurzer Distanz verwertete. In der Folge erspielte sich das Team ein leichtes Übergewicht, aus dem jedoch noch kein Nutzen gezogen werden konnte. Stattdessen gelang den Gästen nach einer knappen halben Stunde der Ausgleich. Nach Flanke von rechts landete das Leder bei Julian Göller, der im Strafraum mit einem abgefälschten Schuss zum 1:1 traf (27.Min). Der TSV zeigte sich nur kurz geschockt von dem Gegentreffer und bemühte sich schnell um die erneute Führung. Bis zur Pause erspielte sich die Truppe einige Großchancen, konnte aber keine davon in Zählbares umsetzen. So traf Julian Wolff nur die Querlatte und auch Martin Hesselbach verfehlte genauso wie Frank Bader das Ziel aus aussichtsreicher Distanz knapp.
Nach dem Seitenwechsel versuchte der TSV auch weiterhin spielbestimmend zu sein, die Gäste hielten jedoch erfolgreich dagegen und gingen in der 65.Spielminute sogar in Führung. Erneut war es Münnerstadts Julian Göller, der sich an der Strafraumgrenze gekonnt durchsetzte und im Sechzehner zum 1:2 traf. Das allerdings sollte der Startschuss für den TSV sein, der in der Folge völlig aufdrehte, seine Chancen jetzt eiskalt verwertete und in nur 10 Minuten den 1:2 Rückstand in ein 4:2 umwandelte. Andre Dorscheid traf nach Zuspiel von Julian Wolff aus spitzem Winkel fulminant an die Unterkante der Latte, von wo aus die Kugel in Billardmanier  an den rechten Torpfosten und schließlich an einen Gegenspieler und in die Maschen flog (69.Min). Nur wenige Minuten darauf war Andre Dorscheid erneut zur Stelle, als er nach schönem Flugball von Paul Lücke in den Strafraum zog und mit einem Flachschuss in die rechte untere Torecke zum 3:2 einschoss (71.Min). Wiederum nur wenige Augenblicke später gelang dem Team die Vorentscheidung. Jakob Siedler setzte sich sehenswert gegen mehrere Gegenspieler durch und legte den Ball nach dem schönen Soloauftritt mustergültig vor das Tor, wo Frank Bader wenig Mühe hatte zum 4:2 einzuschieben (75.Min). Der Schock dieser schnellen Gegentreffer saß bei den Gästen zu tief und zu allem Überfluss musste Münnerstadt die Schlussphase auch noch  in Unterzahl bestreiten, nachdem sich ein Spieler verletzt hatte und das Wechselkontingent bereits ausgeschöpft war. Mit seinem zweiten Treffer sorgte Frank Bader in der 83.Minute schließlich für die endgültige Entscheidung und den 5:2 Endstand, als er mit einem gefühlvollen Heber über den herauslaufenden Keeper ins Tor traf. Zuspiel und somit die dritte Torvorlage der Partie kam zuvor von Spielführer Julian Wolff.
Mit dem fünften Heimsieg in Folge hält der TSV Anschluss zu Spitzenreiter FC Schweinfurt 05 II. Am kommenden Wochenende ist das Team zu Gast in Bad Königshofen.

Tore:
1:0 Rogenhofer (12.Min), 1:1, 1:2 Göller (27., 65.Min), 2:2, 3:2 Dorscheid (69.,71.Min), 4:2, 5:2 Bader (75., 83.Min)

Aufstellung TSV:
M.Müller, Rogenhofer, Freund, Elflein (62.Heß), Lücke, Siedler, Dorscheid, Wolff, Bader (85.Zahn), Büchs, Hesselbach    

 

In einer temporeichen Partie konnte sich die 1.Mannschaft des TSV deutlich gegen den TSV Münnerstadt durchsetzen und bewahrt seine weiße Weste auf dem eigenen Platz.

Von Beginn an lieferten sich beide Teams eine intensive Partie, die über weite Strecken auf Augenhöhe geführt wurde. Nach dem ersten Abtasten erzielte Moritz Rogenhofer die frühe Führung für den TSV nach 12 Minuten. Nach einem zunächst geklärten Eckstoß bediente Julian Wolff den Innenverteidiger mit einer Flanke von der linken Seite, die er per Kopf aus kurzer Distanz verwertete. In der Folge erspielte sich das Team ein leichtes Übergewicht, aus dem jedoch noch kein Nutzen gezogen werden konnte. Stattdessen gelang den Gästen nach einer knappen halben Stunde der Ausgleich. Nach Flanke von rechts landete das Leder bei Julian Göller, der im Strafraum mit einem abgefälschten Schuss zum 1:1 traf (27.Min). Der TSV zeigte sich nur kurz geschockt von dem Gegentreffer und bemühte sich schnell um die erneute Führung. Bis zur Pause erspielte sich die Truppe einige Großchancen, konnte aber keine davon in Zählbares umsetzen. So traf Julian Wolff nur die Querlatte und auch Martin Hesselbach verfehlte genauso wie Frank Bader das Ziel aus aussichtsreicher Distanz knapp. Nach dem Seitenwechsel versuchte der TSV auch weiterhin spielbestimmend zu sein, die Gäste hielten jedoch erfolgreich dagegen und gingen in der 65.Spielminute sogar in Führung. Münnerstadts Julian Göller setzte sich an der Strafraumgrenze gekonnt durch und traf im Sechzehner zum 1:2. Das allerdings sollte der Startschuss für den TSV sein, der in der Folge völlig aufdrehte, seine Chancen jetzt eiskalt verwertete und in nur 10 Minuten den 1:2 Rückstand in ein 4:2 umwandelte. Andre Dorscheid traf nach Zuspiel von Julian Wolff aus spitzem Winkel fulminant an die Unterkante der Latte, von wo aus die Kugel in Billardmanier an den rechten Torpfosten und schließlich an einen Gegenspieler und in die Maschen flog (69.Min). Nur wenige Minuten darauf war Andre Dorscheid erneut zur Stelle, als er nach schönem Flugball von Paul Lücke in den Strafraum zog und mit einem Flachschuss in die rechte untere Torecke zum 3:2 einschoss (71.Min). Wiederum nur wenige Augenblicke später gelang dem Team die Vorentscheidung. Jakob Siedler setzte sich sehenswert gegen mehrere Gegenspieler durch und legte den Ball nach dem schönen Soloauftritt mustergültig vor das Tor, wo Frank Bader wenig Mühe hatte zum 4:2 einzuschieben (75.Min). Der Schock der drei Gegentreffer saß bei den Gästen zu tief und zu allem Überfluss mussten die Gäste die Schlussphase auch noch in Unterzahl bestreiten, nachdem sich ein Spieler verletzt hatte und das Wechselkontingent bereits ausgeschöpft war. Mit seinem zweiten Treffer erzielte Frank Bader in der 83.Minute schließlich den 5:2 Endstand, als er mit einem gefühlvollen Heber über den herauslaufenden Keeper ins Tor traf. Zuspiel und somit die dritte Torvorlage der Partie kam zuvor von Spielführer Julian Wolff. Mit dem fünften Heimsieg in Folge hält der TSV Anschluss zu Spitzenreiter FC Schweinfurt 05 II. Am kommenden Wochenende ist das Team zu Gast in Bad Königshofen.

 

Tore: 1:0 Rogenhofer (12.Min), 1:1, 1:2 Göller (27., 65.Min), 2:2, 3:2 Dorscheid (69.,71.Min), 4:2, 5:2 Bader (75., 83.Min)

 

Aufstellung TSV: M.Müller, Rogenhofer, Freund, Elflein (62.Heß), Lücke, Siedler, Dorscheid, Wolff, Bader (85.Zahn), Büchs, Hesselbach

 

 

In einer temporeichen Partie konnte sich die 1.Mannschaft des TSV deutlich gegen den TSV Münnerstadt durchsetzen und bewahrt seine weiße Weste auf dem eigenen Platz.

Von Beginn an lieferten sich beide Teams eine intensive Partie, die über weite Strecken auf Augenhöhe geführt wurde. Nach dem ersten Abtasten erzielte Moritz Rogenhofer die frühe Führung für den TSV nach 12 Minuten. Nach einem zunächst geklärten Eckstoß bediente Julian Wolff den Innenverteidiger mit einer Flanke von der linken Seite, die er per Kopf aus kurzer Distanz verwertete. In der Folge erspielte sich das Team ein leichtes Übergewicht, aus dem jedoch noch kein Nutzen gezogen werden konnte. Stattdessen gelang den Gästen nach einer knappen halben Stunde der Ausgleich. Nach Flanke von rechts landete das Leder bei Julian Göller, der im Strafraum mit einem abgefälschten Schuss zum 1:1 traf (27.Min). Der TSV zeigte sich nur kurz geschockt von dem Gegentreffer und bemühte sich schnell um die erneute Führung. Bis zur Pause erspielte sich die Truppe einige Großchancen, konnte aber keine davon in Zählbares umsetzen. So traf Julian Wolff nur die Querlatte und auch Martin Hesselbach verfehlte genauso wie Frank Bader das Ziel aus aussichtsreicher Distanz knapp. Nach dem Seitenwechsel versuchte der TSV auch weiterhin spielbestimmend zu sein, die Gäste hielten jedoch erfolgreich dagegen und gingen in der 65.Spielminute sogar in Führung. Münnerstadts Julian Göller setzte sich an der Strafraumgrenze gekonnt durch und traf im Sechzehner zum 1:2. Das allerdings sollte der Startschuss für den TSV sein, der in der Folge völlig aufdrehte, seine Chancen jetzt eiskalt verwertete und in nur 10 Minuten den 1:2 Rückstand in ein 4:2 umwandelte. Andre Dorscheid traf nach Zuspiel von Julian Wolff aus spitzem Winkel fulminant an die Unterkante der Latte, von wo aus die Kugel in Billardmanier an den rechten Torpfosten und schließlich an einen Gegenspieler und in die Maschen flog (69.Min). Nur wenige Minuten darauf war Andre Dorscheid erneut zur Stelle, als er nach schönem Flugball von Paul Lücke in den Strafraum zog und mit einem Flachschuss in die rechte untere Torecke zum 3:2 einschoss (71.Min). Wiederum nur wenige Augenblicke später gelang dem Team die Vorentscheidung. Jakob Siedler setzte sich sehenswert gegen mehrere Gegenspieler durch und legte den Ball nach dem schönen Soloauftritt mustergültig vor das Tor, wo Frank Bader wenig Mühe hatte zum 4:2 einzuschieben (75.Min). Der Schock der drei Gegentreffer saß bei den Gästen zu tief und zu allem Überfluss mussten die Gäste die Schlussphase auch noch in Unterzahl bestreiten, nachdem sich ein Spieler verletzt hatte und das Wechselkontingent bereits ausgeschöpft war. Mit seinem zweiten Treffer erzielte Frank Bader in der 83.Minute schließlich den 5:2 Endstand, als er mit einem gefühlvollen Heber über den herauslaufenden Keeper ins Tor traf. Zuspiel und somit die dritte Torvorlage der Partie kam zuvor von Spielführer Julian Wolff. Mit dem fünften Heimsieg in Folge hält der TSV Anschluss zu Spitzenreiter FC Schweinfurt 05 II. Am kommenden Wochenende ist das Team zu Gast in Bad Königshofen.

 

Tore: 1:0 Rogenhofer (12.Min), 1:1, 1:2 Göller (27., 65.Min), 2:2, 3:2 Dorscheid (69.,71.Min), 4:2, 5:2 Bader (75., 83.Min)

 

Aufstellung TSV: M.Müller, Rogenhofer, Freund, Elflein (62.Heß), Lücke, Siedler, Dorscheid, Wolff, Bader (85.Zahn), Büchs, Hesselbach

 

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok