TSV Rottendorf – FC Bad Kissingen 0:1 (0:0)

Durch die dritte Niederlage in Folge verliert die 1.Mannschaft des TSV weiter an Boden.

Die ersatzgeschwächte Gröschl-Truppe musste neben dem weiterhin gesperrten Julian Wolff auch auf Michael Büchs und Andre Dorscheid verzichten, die beide verletzungsbedingt pausieren mussten. Das Fehlen dieser drei Mittelfeldstrategen machte sich in der Partie enorm bemerkbar, denn der TSV strahlte im Vergleich zu den vorherigen Partien deutlich weniger Offensivgefahr aus und wirkte oft ideenlos.
In der ersten Hälfte entwickelte sich eine gemächliche Partie ohne große Torgelegenheiten. Beide Teams standen sicher in der Defensive, wobei der TSV leichte Vorteile im Ballbesitz zu verzeichnen hatte. Nach einer langen Abtastphase kamen die Gäste nach 23 Minuten zu ihrer ersten nennenswerten Gelegenheit. Eine scharfe Hereingabe von außen rutschte jedoch unmittelbar vor dem Tor an Freund und Feind vorbei. Den ersten gefährlichen Angriff für den TSV sahen die Zuschauer erst nach einer halben Stunde, als Frank Bader nach einer Kombination auf der linken Seite knapp den linken Pfosten verfehlte. Kurz darauf prüfte Jens Müller den FC-Keeper mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel (32.Min). Torlos ging es schließlich in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel verlor das Team dann völlig den Faden und zeigte nun im Spielaufbau große Schwächen. Zahlreiche Ballverluste im Mittelfeld machten Bad Kissingen stark. Die Gäste übernahmen fortan die Initiative und drängten auf die Führung. Der TSV konnte sich zunächst nur noch selten befreien und bettelte förmlich um den Gegentreffer. Dieser fiel in der 69.Minute, als die Mannschaft erneut den Ball im Aufbau verlor und sich einen weiteren Konter einfing, den schließlich FC-Spieler Marcel Klug zum 0:1 vollendete. Zehn Minuten später hatte der TSV Glück, als Innenverteidiger Paul Lücke einen Gegenspieler im Strafraum zu Fall brachte, der fällige Elfmeterpfiff des Schiedsrichters aber ausblieb. Erst als Bad Kissingen in der 83.Minute eine Gelb-Rote Karte hinnehmen musste und sich in der verbleibenden Zeit zurückzog, kam der TSV zu seinen ersten Chancen im zweiten Durchgang. Frank Bader traf knapp am Kasten vorbei (84.Min) und ein Kopfball von Martin Hesselbach kratzte ein Verteidiger in letzter Sekunde von der Torlinie (86.Min). Die letzte Szene des Spiels gehörte ebenfalls Martin Hesselbach, als er nach einer verlängerten Hereingabe wenige Meter vor dem leeren Tor zum Abschluss kam, jedoch deutlich über die Querlatte traf. Es blieb somit bei der verdienten Niederlage, durch die der TSV auf Platz Vier zurückfällt und bereits acht Punkte Rückstand auf Tabellenführer Schweinfurt hat.

Tore:
0:1 Klug (69.Min)

Aufstellung TSV:
M.Müller, Elflein, Freund, Heß, Lücke, Siedler, Bader, Bankl, Zahn (74. Horak), J.Müller, Hesselbach

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok