TSV Rottendorf - TSV Bad Königshofen 1:0 (1:0)

Nach fünf sieglosen Partien in Folge hat der TSV durch einen verdienten Heimsieg den Abwärtstrend gestoppt.

 

Es ist erst der zweite Sieg im Jahr 2014, der erste "Dreier" auf dem eigenen Rasen seit November und das erste Match "zu Null", nach acht Begegnugen mit mindestens zwei Gegentreffern. Möglich gemacht hat das ein harmloser Gegner und eine solide TSV-Defensive. Wieder einmal ging die Gröschl-Elf mit zahlreichen Vorstößen zu fahrlässig um und verpasste es das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Der erste Durchgang nahm erst langsam Fahrt auf, mit zunehmender Spieldauer aber kam das Team, meist über die Außenbahnen, gefährlich vor den gegnerischen Kasten. Zunächst jedoch ohne Erfolg. Bad Königshöfen selbst kam in der ersten Halbzeit nur einmal nennenswert vor das Tor von Peter Trappschuh, der erfolgreich parieren konnte. Sinnbildlich für die mangelnde Chancenverwertung ging der TSV kurz vor der Pause durch ein Eigentor in Front. Nach schöner Einzelleistung von André Dorscheid lenkte Gäste-Akteur Franz Schmitt die Hereingabe unglücklich ins eigene Gehäuse.
Nach dem Seitenwechsel spielte die Mannschaft geduldig auf den zweiten Treffer und erarbeitete sich nach und nach beste Gelegenheiten zur Vorentscheidung. Die größten Möglichkeiten verpassten Martin Hesselbach aus kurzer Distanz und der eingewechselte, agile A-Jugend-Spieler Nico Schubert aus zentraler Position. Somit blieb die Partie bis zum Schluss spannend. Bad Königshofen schien allerdings meist ideenlos und machte es dem TSV nicht All zu schwer den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten.

Tore:
1:0 Franz Schmitt (Eigentor, 44.Min)

Aufstellung TSV:
Trappschuh, Elflein, Freund, Heß, Lücke, Siedler, Bader (90.Müller), Wolff, Dorscheid (78.Schraut), Zahn (54.Schubert), Hesselbach

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok