SV Altfeld - TSV Rottendorf 0:3 (0:0)

Nach drei Niederlagen in Folge gelang dem TSV ein verdienter „Dreier“ in Altfeld.

 

Von Beginn an übernahm die Gröschl-Elf die Initiative und dominierte die Anfangsphase der Partie. Man merkte dem TSV schnell den unbedingten Willen an, diese wichtige Begegnung für sich entscheiden zu wollen. Bereits früh kombinierte sich das Team immer wieder vor das gegnerische Tor, doch im letzten Pass sowie im Abschluss mangelte es zunächst noch an der Konzentration und der Entschlossenheit. Die erste große Möglichkeit verpasste Lukas Bankl, als er mit einem Schuss am Keeper scheiterte, anstatt zum völlig freistehenden Julian Wolff querzulegen. Die Hausherren benötigten eine viertel Stunde um allmählich in die Partie zu finden. Meist wurde der Aufsteiger aber nur bei Ballverlusten des TSV gefährlich und kam so zur ein oder anderen Kontergelegenheit. Die größte Möglichkeit vereitelte Torwart Peter Trappschuh, als er einen strammen Schuss aus spitzem Winkel abwehren konnte. Auf der anderen Seite vergab Martin Hesselbach eine gute Chance kurz vor der Pause, als das Leder nach einer Hereingabe vor seinen Füßen landete, er es beim bedrängten Abschluss am Fünfer aber nicht richtig traf. Mit dem Übergewicht für den TSV, aber weiterhin torlos ging es in die Kabine. 
Nach dem Seitenwechsel verlor die Mannschaft dann kurzzeitig den Faden und stärkte den Gastgeber durch leichtsinnige Fehler. Die Partie verlief in der Anfangsviertelstunde des zweiten Durchgangs dementsprechend ausgeglichener. Nachdem Altfeld aus dieser Schwächephase aber keinen Nutzen ziehen konnte, übernahm der TSV nach und nach wieder die Kontrolle über das Spielgeschehen und spielte sich geduldig Chancen zur Führung heraus. Diese fiel schließlich in der 70.Minute. Nach einem Eckstoß von Hans Zahn, brachte Rico Elflein das Leder am langen Pfosten per Kopf erneut vor das Tor, wo Martin Hesselbach aus kurzer Distanz zum erlösenden 0:1 einnickte. Der Knoten war somit geplatzt und der TSV drängte jetzt entschlossen auf die Entscheidung. Altfeld dagegen wirkte geschockt vom Rückstand und kam kaum noch gefährlich vor das Tor. In der Schlussphase macht die Gröschl-Elf schließlich den Sack durch zwei weitere Treffer zu. Nach Balleroberung und Steilpass von Fabian Heß, setzte sich Lukas Bankl auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch und bediente den mitgelaufenen Martin Hesselbach, der aus wenigen Metern seinen zweiten Treffer markierte und zum 0:2 einschoss (82.Min). Den Schlusspunkt setzte dann Lukas Bankl selbst, als er nach gewonnenem Zweikampf an der Mittellinie alleine auf den gegnerischen Kasten zulaufen konnte und mit einem platzierten Flachschuss am herauslaufenden Torhüter vorbei ins rechte Eck zum 0:3 traf (86.Min).

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok