Nachdem die Fußball D2 erst einmal eine Odyssee hinter sich bringen mussten um auf den richtigen Sportplatz zu kommen, hatten sie auch noch einen rabenschwarzen Spieltag erwischt und mussten eine schmerzliche Niederlage von 9:2 gegen den SV Kürnach hinnehmen. 

 

 

Die Kicker/Kickerin der D/2 waren alle wieder pünktlich und einheitlich angezogen am Treffpunkt erschienen. Wollten die jungen Spieler/Spielerin doch auch dem eingesprungen Coach heute zum Geburtstag ein gutes Spiel und möglichst auch einen Sieg schenken. Die gute Laune war vorallem im Bus zu spüren, hatte doch die 1. Mannschaft Ihre CD im Bus vergessen und wir hatten vorallem an einem Lied unseren Spaß. Es wurde eifrig mitgesungen und die Mucke auf volle Lautstärke aufgedreht. In Kürnach angekommen waren die Kinder auch schnell umgezogen. Gott sei Dank, denn es war schnell klar, dass wir weiter nach Burggrumbach fahren mussten. Das war eine fast unlösbare Aufgabe vor lauter Umleitung und Feldwegen. Jedenfalls schafften wir es doch noch pünktlich den Sportplatz zu finden. Dann aber ging der rabenschwarze Tag erst so richtig los.

In der 3. Minute hatten wir schon ein Tor kassiert, in der 9. Spielminute stand es gar schon 2:0. Unsere Spieler/Spielerin kamen überhaupt nicht ins Spiel. Es waren Einzelaktionen zu sehen aber keine Mannschaft. In der 27. Minute bekamen wir das 3:0 mit einem Distanzschuss rein. Um es vorweg zu nehmen, im ganzen Spielverlauf konnte man dem Tormann wie auch einzelnen Spieler/Spielerin keine Schuld zuweisen. Sie waren alle bemüht und kämpften, allerdings irgendwie jeder für sich alleine. Wenn dann mal miteinander gespielt wurde, waren die Pässe nicht gut genug oder die Gegner einfach einen Schritt schneller, bzw. die Pässe wurden einfach viel zu spät oder sehr ungenau gespielt, oder der ballführende Spieler völlig alleine gelassen. Beim Stand von 3:0 für die doch technisch und spielerisch überlegenen Spieler aus Kürnach ging es in die Halbzeitpause. Leider wurde das Spiel nach Wiederanpfiff nicht besser. Wir kamen zwar manchmal in die Nähe des gegnerischen Tores, aber es ging an diesem Tag nicht wirklich viel. Es folgte das Gegentor Nr. 4, bald darauf das Tor Nr. 5. Die Kids vom TSV versuchten es weiter und weiter Fußball zu spielen. Diese Hartnäckigkeit wurde dann mit einem Tor von Tom doch noch belohnt. Spielstand nun 5:1 und auch Noah traf noch zum 5:2. Aber das Spiel selbst wurde noch immer nicht besser. Die Spieler hauten uns noch das 6., 7., 8. und auch noch das 9. rein. Keiner konnte es wirklich erklären, was an diesem Tag mit der Mannschaft los war. Wollte jeder dem Coach, der heute dabei war zeigen was er kann???? Hatten sie einen kleinen Höhenflug vom letzten Spiel??? Es konnte von uns Erwachsenen wirklich keiner beantworten. Als einzige Erklärung sei vielleicht doch zu erwähnen, dass die gegnerischen Spieler zum größten Teil ein Jahr älter waren. Nun gilt es den Kopf nicht hängen zu lassen und vielleicht doch konzentrierter zu trainieren. Und die Spieler/Spielerin(en) müssten als Mannschaft viel mehr miteinander spielen. Das sie das können haben wir in der letzten Woche gesehen. Also, Jungs und Mädels das wird schon! ;)

Spielerkader: Moritz Kraft, Christian Schäfer, Benni Seufert, Noah Nemetz, Tobias Friedrich, Tom Katzenberger, Sebastian Nusser, Peter Siedler, Nikolas Stöhr, Pirmin Feilhauer, Filip Tegtmeier und Laura Issing

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok