FVgg Bayern Kitzingen - TSV Rottendorf  1:2 (1:0)

mit einem weiteren Arbeitssieg gegen das Tabellenschlusslicht, die Bayern aus Kitzingen konnte die U19 des TSV weitere 3 Punkte einfahren...


es benötigte dazu allerdings eine gehörige Portion an Arbeit, Geduld und am Ende auch ein Portion Glück dazu, dass die Punkte komplett mit nach Rottendorf genommen werden konnten.

Der Gastgeber stand von Beginn an tief in der eigenen Hälfte und suchte sein Glück mit langen Bällen. Der TSV seinerseits versuchte die kompakt stehende Abwehr spielerisch aufzuhebeln. Dies gelang in der ersten Hälfte allerdings nur selten.

Bei einem der wenigen Vorstöße der Kitzinger, kam es zu einem völlig unnötigen aber berechtigten Strafstoß für die Heimmannschaft. Als der Torwart des TSV eine Flanke unterschätzte und den gegnerischen Angreifer regelwiedrig zu fall brachte. Der fällige Elfmeter wurde unhaltbar zum 1:0 für die Bayern verwandelt (25.).

Die Führung spielte dem Gastgeber natürlich in die Karten, konnte er doch seine Strategie "tief zu stehen, lange Bälle spielen, Torchancen verhinden", weiter durchführen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit hätte es trotzdem zum verdienten Ausgleich kommen können, nach einer Flanke nahm Jonas Mahler den Ball volley ab dieser klatsche aber leider nur an die Querlatte, so blieb es bis zur Pause beim trotzdem schmeichelhaften 1:0 für die Kitzinger.

Nach der Pause, das gleiche Bild, der TSV bestimmte die Partie. Allein der Pfosten oder der gut aufgelegte Kitzinger Schlußmann hatten etwas gegen den Ausgleich. In der 53. Minute konnte aber auch der Tormann der Kitzinger nichts mehr ausrichten als Fabian Frey unhaltbar in den Winkel einschoß (1:1). Auch nach dem Ausgleich änderte sich nichts am Spielgeschehen. Der Gastgeber stand weiterhin tief und verteidigte nun den einen Punkt. Dies gelang auch bis zur 84. Minute, dann konnte Ludwig Schmitt nach einem Freistoß von Moritz Schubert die Rottendorfer Zuschauer erlösen und das 2:1 für den TSV erzielen.

Die Kitzinger warfen nun in den verbleibenden Minuten alles nach vorne und wären kurz vor Ende fast zum Ausgleich gekommen, allerdings kratzte Marcel Stühler den Ball für den bereits geschlagenen Rottendorfer Keeper von der Linie. Abpfiff

 

Am kommenden Samstag kommt es zu der Heimpartie gegen die (SG) SV Oberpleichfeld/DJK Dipbach (6.)

Spielbeginn ist um 15:30 Uhr am Rottendorfer Graßholz.

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.

 

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok