TSV Rottendorf 2 - TG Höchberg  3:7 (1:4)

Eigentlich hätte es ein schöner Tag werden können. Die Sonne schien, die Unterstützung im "Stadion" war vorhanden und die TG Höchberg spielerisch prinzipiell nicht besser als wir. Wir hätten nur noch Fussball spielen müssen. Leider haben wir dies aber meist nicht getan. Die Abwehr beteiligte sich nicht am Angriff, ließ die gegnerischen Angreifer in Ruhe den Ball annehmen und sich dann überrennen. Umgekehrt machte es das Mittelfeld nicht besser, so dass häufig die Angreifer bei Kontern mit ein oder zwei Mann in der Überzahl waren. Demzufolge sind die sieben Gegentreffer keine Überraschung. Trotzdem hätten wir das Spiel auch vom Ergebnis ausgeglichener gestalten können, wenn wir im Angriff miteinander gespielt hätten. Da aber jeder aus den unmöglichsten Positionen und Entfernungen wild aufs Tor schoss, ohne sich um freie Mitspieler zu kümmern, verpulverten wir unsere Chancen. Dass es auch anders geht, zeigten unsere Tore: eine schöne Ablage von Franzi auf Quentin, ein Sololauf von Simon bis in den Strafraum und ein Treffer von Bartu.

Fazit: Wenn wir das umsetzen, was wir trainieren und als Mannschaft auftreten, brauchen wir uns nicht verstecken. WENN !!!

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok