Beim Doppelspieltag am vergangenen Samstag war ein Bundesligaspieler der Mannschaft Mlady/Mlady aus Stein in der Rottendorfer E-N-Halle.

Der Torwart der Top 5 Mannschaft aus Stein betreute seine beiden U15 Mannschaften bei deren Bayernligaspieltag.

Die Rottendorfer Mannschaft mit Paul und Atilla konnte leider nur drei Punkte von fünfzehn erzielen. Somit wird es schwer in den kommenden Spieltagen den Sprung unter die ersten Fünf in der Tabelle zu schaffen, die im Fabruar 2013 an der Bayerischen Meisterschaft teilnehmen dürfen.

Parallel fand der erste Spieltag der Landesliga der Erwachsenen statt. 

Rottendorf tritt hier mit zwei Mannschften an: Rottendorf I mit Axel Rehle und André Elflein und Rottendorf II mit Fabian Theissig und Tobias Theissig, für den diesmal Sebastian Schaade als Ersatzmann antrat.

Im ersten Spiel setzte sich die Erste gegen die zweite mit 7:5 durch.

Rottendorf II konnte auch das zweite und dritte Spiel gegen Schwarzenbach und Burgkunstadt nicht gewinnen (2:5 und 2:7).

Im letzten Spiel gegen Bischberg konnten die beiden jedoch einen 0:2 Rückstand drehen und schafften den Dreier mit einem 3:2.

Rottendorf I konnte im zweiten Spiel gegen Bischberg nicht das gewohnte Spiel aufbauen und es kam ein nicht zufriedenstellendes 4:4 heraus.

Gegen Schwarzenbach war das Spiel entgegen des Ergebisses sehr eng. Es endete mit 8:4 für die Hausherren.

Das letzte Spiel Burgkunstad gegen die Rottendorfer Erste versprach sehr viel Spannung. Burgkunstadt spielte mehrere Jahre in der Bayernliga in der ja auch das Rottenodorfer Team ein Jahr war.

Das für eine Radballbegegnung ungewöhnliche Halbzeitergenis von 0:0 zeigt, dass die beiden Feldspieler den Spielaufbau des Gegners auf beiden Seiten fast egalisierten. Den Rest parrierten die Tormänner.

In der zweiten Halbzeit fiel dann das erste Tor nach einem fragwürdigen 4-Meter das unhaltbare 0:1. Doch Rottendorf schaffte nach einem Freistoß das 1:1. Die Spannung knisterte - ein Freistoß der Burgkunstadter knallte ans Lattenkreuz und eine freistoßwürdige Situation in aussichtreicher Position für Rottendorf wurde nicht gepfiffen. Dann fiel das 1:2. Trotz weiterem Aufbäumen konnte Rottendorf nicht ausgleichen.

Rottendorf I rangiert mit 7 Punkten auf Platz fünf und Rottendorf II mit drei Punktenauf Platz 10.

Platz 11 und 12 sind am Ende der Saison Direktabsteiger und 9 und 10 gehen in die Relegation. Als Ziel für Rottendorf II gilt es diese vier Plätze nicht zu belegen. Die "Erste" hat als Ziel das erste Tabellendrittel, wobei die ersten beiden Plätze, die zur Relegation zur Bayernliga berechtigen, wahrscheinlich nicht drinn sind.

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok