Restliche drei Teams stark ersatzgeschwächt beenden mit Niederlagen die Runde 5.

Im, mit großer Spannung, erwarteten Lokalderby von TSV Rottendorf I gegen den Traditionsverein SC 05 Kitzingen I kam es nach 5 Stunden hartem Kampf zum überraschend hohen 5,5-2,5 Sieg, der durchaus historische Dimension hat.

Bisher gewann man in Turnierpartien nie gegen Kitzingen05 I und verlor vor zwei Jahren noch mit einer 1-7 Klatsche sehr klar.
Dabei klärte diese Begegnung neben dem Lokalderby, wer im Meisterschaftsrennen um den Landesligaaufstieg nun die besseren Karten in der Hand halten wird.

Das ist mit 20% Wahrscheinlichkeit völlig unerwartet, laut dem Ligaorakel, der TSV Rottendorf.

Schachspiel Rottendorf gegen Kitzingen in Kitzingen

Hinten: Alexander Kühn; Vorne rechts: Andrey Bobrov
Foto: Günter Schmitt

Weiterlesen: Erste Mannschaft mit historischem 5,5-2,5 Sieg gegen Landesligaabsteiger Kitzingen I

Das zweite Jugendturnier der unterfränkischen Rapidserie wurde gemeinsam von der Schach-AG des Wirsberg-Gymnasiums und dem Schachverein Würzburg 1865 ausgetragen. Es fand am 11.01. in den Räumlichkeiten des Wirsberg-Gymnasiums statt.

Rapid Würzburg, Altersklasse U8

Weiterlesen: Jugendschach – Rapid in Würzburg

Am Sonntag ab 10 Uhr tritt Rottendorf I als Tabellendritter (6-2 / 18,5) beim Landesligaabsteiger Kitzingen I (6-2 / 20,0) als Tabellenzweiter an.
Das Spiel wurde räumlich verlegt: Neue Adresse „Am Dreistock 13 in Kitzingen“.

Dieses heiße Lokalderby, bei dem eine Vorentscheidung in Richtung „Meisterschaftanwärter“ erwartet wird, hat viele Vorzeichen.

Weiterlesen: Lokalderby und Spitzenduell Kitzingen I gegen Rottendorf I am Sonntag

Am Sonntag schafften beide 4er Teams der Schachabteilung den Einzug ins unterfränkische Viertelfinale in die Runde der letzten 8 Teams.

Weiterlesen: Beide Rottendorfer 4er Pokalmannschaften stehen im ufr. Viertelfinale!

Durchwegs schwierige Aufgaben liegen vor den beiden Rottendorfer Viererpokalteams. Die Bedenkzeit beträgt nach §9 TO 2 Stunden für 40 Züge und 30 Min. für den Partierest, sodass die Entscheidungen nach maximal 5 Stunden gefallen sein werden.

Die erste Mannschaft hat ab 14 Uhr beim Unterfrankenligisten SC Prichsenstadt anzutreten.

In Bestbesetzung wird mit den Prichsenstädter Schachassen wie Michael Ziegler (DWZ 2082), Thomas Steinhauser (DWZ 2082), Dieter Krenz (DWZ 1881) und Wolfgang Schmitz (DWZ 1821) zu rechnen sein.

Mit einem aktuellen DWZ Schnitt hätte dieses Team also sehr beachtliche 1967 DWZ-Punkte, also klares Regionalliganiveau!

Weiterlesen: Unterfränkisches Pokalachtelfinale im 4er Pokal am kommenden Sonntag ab 14 Uhr

Seite 1 von 36

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok