Am 29.03.2014 fand in der Erasmus Neustetter Halle in Rottendorf die Bayerische Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaft statt. An dem hochkarätig besetzten Turnier nahmen insgesamt 19 Vierer-Mannschaften teil.
Bürgermeister Rainer Fuchs eröffnete als Schirmherr mit seiner Begrüßungsansprache das Turnier. Dr. Harald R. Bittner , 1. Vorsitzender des Unterfränkischen Schachverbandes überbrachte die besten Wünsche des USV. Der Vorstandsvorsitzende des TSV Rottendorf Bernd Horak hieß die Gäste herzlich willkommen, ebenso Dr. Reiner Grun, Schach-Abteilungsleiter.
EN-Halle

Dann übernahm der Turnierleiter Uli Kapfer vom SC Dillingen die Regie. Er war dankenswerter Weise für den erkrankten Turnierleiter Ingo Thorn kurzfristig eingesprungen und leitete souverain das Turnier, unterstützt von Christian Sonnenberg.

Zum 6. Mal konnte der Bundesligist FC Bayern München den Titel gewinnen. Den 2. Platz belegte der SK Freising, den 3. Platz der SC Forchheim. Diese drei Mannschaften qualifizierten sich zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.
Die Plätze 4 bis 7 belegten SG Pang-Rosenheim, TSV Haunstetten, SC NT Nürnberg und SC Gröbenzell. Die ersten 7 Plätze bedeuten gleichzeitig die Qualifikation zur Turnierteilnahme im nächsten Jahr.
Der SC Kitzingen 05 war auf Platz 8 bester unterfränkischer Teilnehmer.
Die weiteren Plazierungen: 9. SK Schweinfurt 2000, 10. SC Erlangen, 48/88, 11.SC Unterhaching, 12. SV Röhrnbach, 13. SW Nürnberg Süd, 14. SK Kehlheim, 15. SC Bamberg, 16. TSV Rottendorf, 17. SK Mering, 18. FC Marktleuthen, 19. TSV Cadolzburg.

Die besten 7 Mannschaften erhielten Urkunden. Die ersten 3 Teams wurden mit Gold- Silber und Bronzemedaillen, versehen mit dem TSV Logo, ausgezeichnet.
Der FC Bayern München erhielt den Sonderpokal, gestiftet von der Fa. S. Oliver.
Sieger
Der SC Kitzingen 05 bekam den Pokal für den besten unterfränkischen Vertreter überreicht.
Auch die Brettbesten Spieler wurden ausgezeichnet, an Brett 1 Istok Ferlan ( SC Kitzingen 05 ), an Brett 2 Dr. Thomas Rodewis ( FC Bayern München ), an Brett 3 IM Alexander Belezky ( FC Bayern München ), an Brett 4 Vitalyi Promyshlyanskyy (SC NT Nürnberg ).
Für alle anderen Mannschaften standen anlässlich des 145-jährigen Jubiläums des TSV Rottendorf Erinnerungstrophäen bereit.
Pokale
Das Team TSV Rottendorf in der Besetzung IM Dr. Peter Ostermeyer, Karl Heinz Scheidt, Dr. Eberhard Eckert und Heiko Richter musste in fairer Weise die Überlegenheit der höherklassigen Vereine anerkennen und erreichte noch ein achtbares Ergebnis.
TSV Rottendorf
Die überregionale Sportveranstaltung kann als voll gelungen bezeichnet werden. Besonderer Dank gilt Herrn Bernd Horak, Vorstandsvorsitzender des TSV, Christoph Sonnenberg als rechte Hand des Turnierleiters, Siegfried Stark als Allrounder, Renate Klüpfel als Leiterin des Küchenteams und den zahlreichen Kuchenspendern.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok