Das diesjährige Schnellschachturnier im Würzburger Hofbräukeller am 6. September war mit einem Großmeister (GM), zwei Internationalen Meistern (IM), fünf Fide-Meistern (FM) und zwei Candidate Master (CM) hochkarätig besetzt.
Von insgesamt 77 Teilnehmern stellte TSV Rottendorf mit 10 Spielern das größte Kontingent und konnte mit dem Abschneiden höchst zufrieden sein.

Sieger des Turniers wurde Alexander Hilverda vom SC Erlangen vor Philipp Schmitt vom SF Bad Mergentheim und unserem IM Dr. Peter Ostermeyer.
Den 5. Platz belegte unser CM Christian Schatz noch vor GM Hans-Joachim Hecht vom TuS Fürstenfeldbruck.
Karlheinz Scheidt kam auf Platz 14, Matthias Königer auf Platz 19, Günter Schmitt auf Rang 26 und Heiko Richter auf Rang 27, also sechs TSV Spieler unter den besten dreißig!
Weitere Plazierungen: 35. Konrad Wilm, 44. Stefan Heyer-Krug, 46. Andrey Bobrov, 59. Joseph Schirmacher.
Hofbräu Pokal

Hint. Reihe v.l.n.r: P. Schmitt (2.Pl.), A. Hilverda (1.Pl.), Stadtrat W. Dürrnagel, Turnierleiter W. Saftenberger
Vorne v.l.: L. Alsheimer (1. Pl. W), S. Kail (Ratingpreis bis 1600), IM Dr. P. Ostermeyer (Pl. 3), M. Sendner (Bester Jugendl.)

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok